Mit großem Erfolg endete die Ausstellung „Haus der Könige“ im Palais Coburg in Wien. Die ursprüngliche Laufzeit von 30.Mai bis 29.Juli 2018 wurde schließlich um zwei Monate bis Ende Oktober verlängert.

Die Adelsfamilie Sachsen-Coburg und Gotha ist allseits bekannt, doch was hat es mit dem österreichischen Zweig der Familie auf sich? Begründet durch die Heirat Prinz Ferdinand Georgs von Sachsen-Coburg mit der reichen Erbin Maria Antonia Koháry 1816 in Wien, nimmt der Aufstieg der Familie seinen Lauf – und führt auf die Throne zahlreicher Länder, darunter Portugal, Bulgarien und Brasilien.